Bubble Style Carb Caps – Das sind die Vorteile

Je nachdem, wie sehr Du selbst Dich mit dem Dabbing beschäftigst und inwieweit Du es ausübst, ist Dir bestimmt schon aufgefallen, dass es eine Menge Zubehör gibt. Dieses Zubehör soll Dir den Dabbing Genuss versüßen und das Beste aus Deinen Dabs herausholen. So auch die Bubble Style Carb Caps. Was diese kleinen Helfer aber zu etwas Besonderem macht und welche Vorteile Du durch sie erhältst, erfährst Du in folgendem Artikel.

Titan wird immer unbeliebter – Die neuen Carb Caps passen sich den Nails an

In letzter Zeit ist Titan als Material für Carb Caps bei den Usern immer mehr in den Schatten gerückt. Borosilikatglas ist der neue Stern am Himmel, besonders in Kombination mit einem Quarz Nail. Der Hauptgrund dieses Wandels hat wohl weniger etwas mit der Qualität der Nails zu tun, als mit dem geschmacklichen Unterschied, welchen das Glas ausmacht. Denn Borosilikatglas oder auch Quarz hat im Gegensatz zu Titan keinen negativen Einfluss auf das Geschmackserlebnis Deiner Dabs. Außerdem ist Titan ein sehr guter Wärmeleiter, was dazu führen kann, dass Du Dir beim Bewegen Deiner Carb Cap die Finger verbrennst, wenn Du nicht aufpasst. Glas hingegen kühlt viel schneller und gleichmäßiger ab, sodass die Verbrennungsgefahr um einiges geringer ist.

Aber wie bereits erwähnt, haben sich nicht nur die Materialien, aus welchen die Carb Caps gefertigt sind geändert, sondern vor allem auch die Designoptionen.

Und so kommen wir zu den Bubble Style Carb Caps. Diese Art der Carb Caps sieht aus wie eine hohle Kugel, die an zwei Seiten mit einem Rohr verbunden ist. Allerdings ist das obere Rohr länger, als das untere. Die Bubble Style Carb Cap wird so platziert, dass das kürzere Rohr im Banger hängt und die Kugel auf den Rändern des Bangers aufliegt. Somit sorgt die Kugel für eine luftdichte Verschließung. Die Luft kann jetzt nur noch durch das obere, längere Rohr einströmen. Mit ihm regulierst und steuerst Du die Luftzirkulation im Kopf des Bangers.

Der Vorteil einer Bubble Style Carb Cap liegt darin, dass Du mit dieser Art von Carb Cap die Möglichkeit hast, die Richtung des Luftstroms innerhalb des Bangers zu verändern. Somit wird verhindert, dass Deine Extrakte unkontrolliert vor sich hin kochen, wodurch Pfützen entstehen, die Du nachher nicht mehr gebrauchen kannst.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit die Menge an Luft, welche in die Rig einströmt, durch das Loch im oberen Rohr kontrollieren zu können. Somit kannst Du die Menge an Luft in Deinem System regulieren, um die Hitze im Banger länger und gleichmäßiger zu halten, sodass die Extrakte beim Verdampfen keine Probleme haben. Darüber hinaus sparst Du Dir eine Menge Zeit, was die Reinigung betrifft, wenn Du sie Dir nicht sogar ganz sparen kannst. Denn dadurch, dass Deine Dabs rückstandslos verdampfen, bleiben so gut wie keine Verunreinigungen im Banger zurück. Und falls doch, reicht es, diese einfach mit einem Wattestäbchen herauszuwischen. Ab und zu eine Grundreinigung Deiner Utensilien kann aber dennoch nicht schaden.

Das beste Ergebnis durch die Kombination mit einem Banger

Bubble Style Carb Caps lassen sich am besten mit Thermal oder Flat Top Bangern kombinieren und wurden speziell dafür auch konzeptioniert. Gerade bei Anfängern oder Low Temp Dabbern ist das System der Bubble Style Carb Cap äußerst beliebt. Die Carb Caps schließen ideal mit dem Rand des Bangers ab und verhindern somit das unkontrollierte Einströmen von Luft in den Kopf des Bangers. Durch die Beweglichkeit, ist es Dir möglich, Deine Konzentrate im Kopf herumzuschieben aber gleichzeitig den Strom der Luft innerhalb des Bangers aufrechtzuerhalten, was bei einer Rig, welche Du nur mit einem Domeless Nail und einem Dabbing Tool verwendest, nicht möglich ist.

Warum sollte ich überhaupt eine Carb Cap verwenden?

Das Verwenden einer Carb Cap hat den einfachen Grund, dass Du in der Lage bist, kraftvollere, intensivere Hits zu machen. Ganz egal, ob Du eher ein Fan von Low Temp Dabs oder High Temp Dabs bist. Darüber hinaus verhindert die Carb Cap durch ihre Konzeptionierung, dass übermäßig viele Rückstände Deiner Dabs im Kopf des Nails zurückbleiben. Mit einer Carb Cap kannst Du den Luftstrom effektiv regulieren und die Temperatur im Nail stabilisieren. Dass mit der Verwendung einer Carb Cap keine Rückstände im Topf zurückbleiben, liegt daran, dass die Inhaltsstoffe Deiner Dabs durch den entstehenden Unterdruck im System einen geringen Siedepunkt erreichen. Somit verdampfen die Extrakte bereits bei niedrigeren Temperaturen, ohne Pfützen zurückzulassen.

Mittlerweile gibt es unzählige Ausführungen verschiedenster Carb Caps. Von der in Entenform dargestellten Carb Cap über den Kaktus, bis hin zur Carp Cab, die in der Nacht leuchtet, ist mittlerweile fast alles dabei. Du musst Dich jetzt also nicht mehr nur mit der dünnen, wackeligen Variante aus Titan zufriedengeben, welche in den meisten Fällen doch recht unpraktisch im Handling ist, wenn Du es nicht gewohnt bist, damit zu arbeiten.

Bildrechte CC BY Andres Rodriguez Dabbing Zubehör kaufen bei dabben.de